Herzlich Willkommen

Ich heisse dich/euch herzlich willkommen auf meiner Website zum Thema selber Denken

 

Es ist dies ein Thema welches mich schon länger beschäftigt. Angefangen hat es damit, dass ich seit ich denken kann das Gefühl habe hier (in meinem Leben) irgendwie am falschen Platz zu sein. Ich störe mich oft an Dingen, die andere nicht einmal wahrnehmen oder nicht erkennen können, weil sie dermassen abgelenkt sind. Das heisst, ich konnte und kann mit dem mich umgebenden (Mainstream / Zeitgeist) nicht sehr viel anfangen (mit dem was man mir beibrachte was Leben ist und was es anzustreben gilt d.h. was richtig und was falsch ist):

 

1. Zur Schule gehen und brav gute Noten schreiben

2. Sich unterordnen und nicht immer alles zu hinterfragen (Das Leben ist kein Wunschkonzert)

3. Eine Lehre absolvieren die du dir primär danach aussuchst welche Chancen / Verdienstmöglichkeiten du später hast

4. Militärdienst absolvieren

5. Dich ständig Weiterbilden (Deinen Markt/Kampf - Wert hoch halten)

6. Schauen, dass du möglichst mit allen gut auskommst (insbesondere mit deinem Vorgesetzten) => dich anzupassen um weiterzukommen und Karriere zu machen

7. Der letzte Massstab für diesen Wahnsinn ist dann noch zu heiraten, Kinder zu kriegen, ein Haus zu kaufen

 

Das wären so die Massstäbe, nach denen beurteilt wird, ob jemand Erfolgreich ist oder nicht, ob jemand "sich gemacht hat", wie Eltern untereinander so gerne über ihre Kinder sprechen. Erstaunlicherweise war ich stets sehr "Brav" und fleissig. Probleme hatte ich bei 3 und habe ich heute bei 5/6/7.

Jemand der das alles mit Erfolg erfüllt hat und heute (scheinbar) glücklich bei Punkt 7 steht, den nehmen wir als erfolgreich wahr, von dem denken wir, dass er alles "richtig" gemacht hat.

Oft frage ich mich, warum denn so viele Leute nicht imstande sind selber zu denken. Damit meine ich, dass es nur wenige Menschen gibt die sich selbst eine Meinung zu etwas bilden. Die meisten plappern irgendetwas nach, was sie irgendwo gehört haben. Damit einhergehend wird grundsätzlich nichts hinterfragt. Mittlerweile denke ich, dass Angst und Bequemlichkeit sicher eine grosse Rolle dabei spielen warum das so ist.Cool

Beim Bahnfahren auf dem Weg zur Berufs-Schule ist mir bereits aufgefallen, dass die Menschen alle einen extrem unglücklichen Eindruck machten. Irgendwie mussten alle jeden Tag auf die Arbeit fahren, aber den meisten machte das überhaupt keinen Spass. Alle strömen auf den Bahnhof, den Kopf gesenkt, die Gedanken irgendwo, sich rasch eine Pendler-Zeitung ergatternd um dann im Zug jeder für sich den neuesten Schrott ins Hirn zu "ziehen". Ich spürte irgendwie die negative Energie und weiss heute warum ich in meinem Leben noch nie gerne mit dem ÖV unterwegs war und warum ich mich zur Natur und zu Tieren viel verbundener fühle als zu Menschen.  Immer öfter fragte ich mich, ob das denn wirklich so sein müsse und ich konnte fühlen, dass ich das nicht ein Leben lang so machen will!

Zum Glück ist sich dieser Zeitgeist am ändern. Immer mehr Menschen denken wie ich. Denken selber. Hinterfragen den Status Quo, die Dogmen und fangen an selber die Verantwortung zu übernehmen!

Ich bin überzeugt davon, dass das ganze "Leid" d.h. viele Krankheiten und die Unzufriedenheit, der Neid, die Missgunst vor allem daher kommen, dass die Menschen sich selber verleugnen und anpassen. Sie machen nicht das was für sie am besten wäre, sondern das was andere für sie für das Beste halten. Sie kennen sich selber nicht, gehen dieser Frage aus dem Weg, denn wer sich selber erkennt, sieht auch das Negative was er "transmutieren" muss. Er sieht die Verantwortung, seine Verantwortung für sein Leben. Solange die Menschen voll in ihrem Alltag "eingespannt" sind, sich keine Zeit nehmen um nachzudenken sondern nur ihre "Pflichten" erfüllen und funktionieren, können sie das Ganze auch nicht erkennen. Sie können nicht erkennen, dass sie gefangen sind und dass es auch andere Möglichkeiten gäbe. Und vor allem können sie nicht erkennen dass das Leben ein Wunschkonzert ist, denn dafür müssten sie die Naturgesetze verstehen.

Diese Internetseite soll DICH zum Denken anregen, soll dir eine andere Sichtweise zeigen. Viel Spass damit:-)

 

 

Buchtips: Master Key System / Kybalion (Hermetik) / Gesetze der Gewinner (B.Schäfer) / Das Robbins Power Prinzip (A.Robbins) / Unsere sinnlose Arbeit + Das Wesen des Wassers (V.Schauberger) / Freie Energie für alle Menschen (C.W.Turtur) / Raus aus dem Geld Spiel (R.Scheinfeld) / Schnelles Denken langsames Denken (D.Kahneman) / Shaolin-Du musst nicht kämpfen um zu siegen (B.Moestl) / Rich Dad poor Dad (R.Kiyosaki) / Vom Big Bang zum Lieben Gott - Eine metaphysische Weltanschauung (John Speer)

 

Die Website ist noch mager, sie befindet sich im Aufbau!!!

   
© Selberdenken